VW

Das V steht für Vreiheit

Zur VW AG gehört:

  • Volkswagen
  • Seat
  • Škoda Auto
  • Audi
  • Bentley
  • Bugatti
  • Ducati
  • Lamborghini
  • Porsche
  • MAN
  • Scania

Es gibt in Deutschland jedes Jahr fast doppelt so viele VWs pro Jahr, wie neue Babys.

Volkswagen wurde von Adolf Hitler gefördert. Damals arbeiteten 20.000 Fremd- und Zwangsarbeiter bei VW. Später dann auch KZ-Häftlinge. Ferdinand Porsche forderte sogar noch mehr KZ-Häftlinge.1)

In 1953 wurde Volkswagen do Brasil gegründet, wo auch Zwangsarbeiter eingesetzt wurden.

Während der Apartheid baute Volkswagen Autos in Südafrika. Volkswagen pflegte gute Kontakte zu der Regierung und fügte sich ein und bezahlte als schwarz klassifizierte deutlich geringer als Weiße.

VW machte Abgastests an Autos und plante Menschenversuche.2)

Der Ministerpräsident von Niedersachsen hat seine Regierungserklärung Volkswagens Juristen zur Prüfung vorgelegt.3)

17 Prozent der Volkswagen Aktien gehören zu Quatar Holding.

Das Haus eines und später das Auto eines VW-Spions brannte, nachdem er interne Sitzungen aufgezeichnet hat 4)

VW Baut neues Werk in China, in mitten von Arbeitslagern und Gefängnisse in denen Uiguren gefangen gehalten werden. Amnesty International sagt, es sei unmöglich in der Gegend zu sein und mit Menschenrechtsverletzungen nichts zu tun zu haben.5)6)

Und:

„Arbeit macht frei“ stand über dem Eingangstor von Auschwitz - mit dem Spruch „Ebit macht frei“ versuchte VW-Konzernchef Herbert Diess nun, seine Führungskräfte zu motivieren. Das kam bei vielen nicht gut an. 7)

https://www.zdf.de/comedy/zdf-magazin-royale/zdf-magazin-royale-vom-13-november-2020-100.html

terrororganisation/vw.txt · Zuletzt geändert: 2020/11/20 21:50 von der_kapitalist